Daniel Ruiz - Praxis für Altchinesische Medizin

Aktuelles betreffend Coronavirus 

 

Die vom Bundesrat erlassenen Vorschriften werden ab dem 17.03.2020 von uns umgesetzt. Primär geht es darum, die Verbreitung des Virus zu verlangsamen. Deshalb empfangen wir Patienten ab sofort nur noch in dringenden Fällen, wie z.B. bei aktuem Hexenschuss, Migräne.

 

Für Patienten in einer Kräutertherapie und alle anderen Fragen bieten wir die Möglichkeit, die Beratung am Telefon, via "Skype" oder "FaceTime" zu überbrücken.

 

Bestehende Termine führen wir auf Ihren Wunsch telefonisch durch. Hierfür rufen Sie uns bitte zur vereinbarten Terminzeit an.

 

Vorbeugende Massnahmen

  • Maske oder Schal um den Mund bei Kontakt mit Menschen nicht vom gleichen Haushalt, z.B. in der Öffentlichkeit und in Geschäften.
  • Vermeiden Sie kalte Speisen und kalte Getränke.
  • Essen Sie mindestens zwei warme Mahlzeiten am Tag.
  • Gönnen Sie sich genügend Schlaf.
  • Zur Stärkung des Immunsystems trinken Sie mindestens eine Tasse Ingwertee pro Tag.

 

Weitere Informationen zum Thema "Viruserkrankungen" finden Sie in der linken Spalte in der Rubrik "Aktuell". 

 

 

 

Chinesische Medizin

 Vier Jahreszeiten L

Die Chinesische Medizin bekannt auch als Medizin des Ostens, hat sich im Verlauf der letzten Jahrzehnte auch in der westlichen Welt etabliert. Die Schweiz hat in Europa eine Vorbildfunktion im Umgang mit chinesischen Arzneimitteln.

 

Die Chinesische Medizin umfasst ein ganzheitliches System mit eigenen Diagnosekonzepten und Therapiemethoden. Sie gehört zur Kategorie der "Alternativmedizin", d.h. sie bietet eine Option zur Schulmedizin.

 

Der Begriff "Komplementärmedizin" wird für Therapieverfahren verwendet, welche als Ergänzung zur Schulmedizin angewendet werden (z.B. Physiotherapie, Massage, Lymphdrainage, Cranio-Sacral-Therapie, etc.).

 

Jede Krankheit und jeder Zustand kann aus Sicht der Chinesischen Medizin diagnostiziert und behandelt werden. So umfangreich und genial sie ist, auch ihr sind Grenzen gesetzt: Heilen was gestört ist, Begleiten was zerstört ist.

 

Ebenfalls befürworte ich eine gute Zusammenarbeit mit der Schulmedizin und anderen Alternativ- und Komplementär-Methoden.